Archiv der Kategorie: Sonstiges

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur

Am Freitag, dem 17. Juni, konnten 87 Schülerinnen und Schüler nach erfolgreichen Prüfungen ihr Abiturzeugnis in Empfang nehmen.

Nach sechs Veranstaltungen in 2020 und noch zwei in 2021 konnten wir uns diesmal wieder in einer Veranstaltung von den Abiturientinnenh und Abiturienten verabschieden.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zeit nach dem EBG!

Kultur in Aula und Schulpark

Am Dienstag, dem 14.06.2022, gab es am Abend gleich zwei gute Gründe das EBG aufzusuchen:
Die nach 2019 zweite Auflage von „Barlach on stage“ gab den Ensembles sowie einzelnen Schülerinnen und Schülern des EBG die Möglichkeit, sich auf der Aulabühne zu präsentieren.
Nach einer kleinen Pause wurde die Veranstaltung im Schulpark fortgesetzt. Die Band aus dem Differenzierungskurs der Klassen 9 umrahmte mit drei Stücken eine kleine Feierstunde zum Abschluss des Kultur-und-Schule-Projekts „LandArt im Schulpark“: Mit Schülerinnen und Schülern aus der Mittelstufe hat die Unnaer Grafikdesignerin Jutta Sucker im Schulpark gearbeitet und neben einem großen Mandala weitere Objekte aus Naturmaterialien gestaltet. Dabei ist auch der Schulgarten mit aktiver Unterstützung der Naturförderungsgesellschaft des Kreises Unna im Rahmen der Garten-AG von Herrn Dr. Welle gewachsen.

Autorenlesung am EBG

Am 15.06.2022 fand in der Aula die von der Klasse 7c und ihrer Deutschlehrerin Frau Kalle vorbereitete Autorenlesung im Rahmen des Projekts #lassmalesen statt. Einen kleinen Bericht von der gelungenen Veranstaltung finden Sie hier.

„Spuk am EBG“ auf der Aulabühne

Auch der dritte Literaturkurs der Q1 wird sich zum Ende des Schuljahres auf der Aulabühne präsentieren: Am Donnerstag, dem 09. Juni 2022, wird es um 18.30 Uhr in der Aula heißen: „Spuk am EBG“.
Das selbstgeschriebene Theaterstück handelt von der Wiederkehr des Barlachgeistes, der in der Schule sein Unwesen treibt und die Schulgemeinde in Angst und Schrecken versetzt! Doch Rettung naht: Vier Geisterjägerinnen und -jäger, ihre Praktikantin sowie einige mutige Schülerinnen und Schüler stellen sich dem Geist und seinen gruseligen Plänen in den Weg. Werden sie es schaffen, das Ernst-Barlach-Gymnasium vom Spuk zu befreien?
Der Eintritt ist frei, der Literaturkurs freut sich über Spenden, die zur Deckung der anfallenden Kosten genutzt werden.

Freitag, der 13.

Der zweite Literaturkurs der Q1 – wieder unter der Leitung von Frau Angrick – betritt die Aulabühne:

Am Sonntag, dem 22. Mai 2022, sowie am Montag, dem 23. Mai 2022, jeweils um 18.30 Uhr ist „Freitag, der 13.“

Das Stück handelt von einer dramatischkomödiantischen Notlandung auf einer verlassenen Insel. Die Besatzung sowie 10 Flugpassagiere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, müssen um ihr Überleben kämpfen. Aufdringliche Abenteuerurlauber sowie vermeintliche Eingeborene beruhigen die Lage nur bedingt. Am Ende steht fest, nichts ist so wie es scheint …

Literaturkurse auf der Aulabühne – Terminänderung

Neue Termine: Sonntag, der 15. Mai 2022, und Montag, der 16. Mai 2022, jeweils um 18.30 Uhr!

Im Mai und Juni werden die drei Literaturkurse der Q1 auf der Aulabühne stehen und ganz unterschiedliche Stücke zur Aufführung bringen.
Den Auftakt bildet am Sonntag, dem 08. Mai 2022, sowie am Montag, dem 09. Mai 2022, jeweils um 18.30 Uhr das Theaterstück „Entführung auf Umwegen“. Es handelt von einer chaotischen Familie, zwei unbegabten Entführern, einer übermotivierten Hobbydetektivin und von wahrer Freundschaft.
Herzlich willkommen!

Moscheebesuch der EF

Die Grundkurse Geschichte der Einführungsphase besuchten als Abschluss der Unterrichtsreihe „Islamische Welt – christliche Welt: Begegnung zweier Kulturen in Mittelalter und früher Neuzeit“ die Ulu Moschee in Hamm-Herringen. Organisiert von Herrn Dr. Gürle hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, im Gespräch mit dem Hodscha (= Geistlichen) der Gemeinde Herrn Mustafa Yanik kritisch-konstruktiv über die Funktion und Rolle des Islam in der muslimischen Welt zu diskutieren und zentrale theologische Bausteine der Religion vor Ort zu erkunden. Das Besondere an der Ulu Moschee ist, dass es sich hierbei um einen Moscheeneubau handelt, den die islamische Gemeinde Hamm-Herringen 2014 begonnen hat und der sich nunmehr auf der Zielgeraden befindet. Hier werden in der Architektur der Moschee traditionell-historische Elemente mit modernen Bauelementen verbunden.

EBG-Schülerstudierende in RUB-Vorlesung

Wie hat man im alten Rom Blasensteinoperationen durchgeführt? Wussten griechische Mathematiker, wie man das Volumen eines Würfels verdoppelt? Und welche Rauschdrogen waren die beliebtesten in Antike und Mittelalter?
Solche (und andere, nicht ganz so plakative) Fragen thematisiert die Vorlesung über die Geschichte der antiken Naturwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Auch im Wintersemester 2021/22 absolvierten acht Schülerinnen und Schüler des Ernst-Barlach-Gymnasiums diese Veranstaltung im Rahmen ihres Q2-Projektkurses. Jeden Montag tauchten sie gemeinsam mit den „normalen“ Studierenden ein in die Historie der Biologie, Chemie, Physik oder Medizin. Am Semesterende stand schließlich gar die „echte“ Klausur an, wie sie etwa Mediziner vor dem Physikum abzulegen haben. Angesiedelt ist die Veranstaltung an der medizinischen Fakultät und eigens geöffnet worden für Schülerstudierende.
Die Ziele dieser Vorlesung bzw. des Projektkurses sind vielfältig: Alle Teilnehmenden müssen An- und Abreise, Lernen, Klausurvorbereitung und sonstige Vorgaben der Hochschule selbstständig organisieren, sollen dem hohen Lerntempo einer Vorlesung folgen und – gleichsam nebenbei – vielfältige Studieninformationen und -erfahrungen im Rahmen von KAoA (Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“) sammeln. Besonders reizvoll: Gleichzeitig können die Schülerinnen und Schüler die ersten Creditpoints für ein späteres Studium sammeln – bei erfolgreicher Teilnahme und Klausur wird dieser Kurs von der Ruhr-Universität Bochum für die Zeit nach dem Abitur gutgeschrieben. Das alles freilich will hart erarbeitet werden, und so mancher Teilnehmer hat die vorgesehenen drei Wochenstunden, den Lernaufwand sowie das Äquivalent zu einer Facharbeit deutlich übererfüllt.
Umso erfreulicher, dass nun feststeht: Alle Schülerinnen und Schüler haben die Klausur am 31.01.2022 bestanden – manchmal knapp, aber erfolgreich! Die ersten Studienleistungen sind damit bereits im ecampus-System der Ruhr-Universität eingetragen (2,5 Creditpoints). Herzlichen Glückwunsch!